Opfer einer elterlichen Entführung werden

Opfer einer elterlichen Entführung werden

Es gibt keine effektivere Maßnahme um einer elterlichen Entführung vorzubeugen als die Verständigung zwischen beiden Eltern. Wir sind auch hier, um Ihnen dabei zu helfen!

Um Ihnen zu helfen, hat die Notrufnummer 116 000 das offizielle Mandat erhalten, kostenlose fachliche Unterstützung anzubieten.

Unser Netzwerk besteht aus professionellen Mediatoren, Anwälten und Juristen spezialisiert auf Kinderrechte und Familienrecht sowie NGOs, die sich in über 60 Ländern mit diesem Thema beschäftigen.

Wir helfen bei der Arbeit zur Lokalisierung Ihres Kindes, indem wir die Lokalisierung selbst durchführen an der Seite der Behörden und für andere NGOs wie den SSI in Genf und Zürich.

Die Kinderrechtskonvention ist die ethische und rechtliche Grundlage für die Nothilfe des Schweizer 116 000-Teams.

In welchen Situationen kann ich die 116 000 kontaktieren?

Egal, ob Sie ein Kind, ein Elternteil, ein Sozialarbeiter, ein Anwalt sind oder für eine Behörde arbeiten, Sie können uns unter der kostenlosen Notrufnummer 116 000 oder über die E-Mail-Adresse [email protected] erreichen, wenn Sie mit einer der folgenden Situationen konfrontiert bist:

- Ich habe Angst, dass der andere Elternteil unser Kind ins Ausland bringt.
- Ich habe Angst, dass mein Kind nicht mit dem anderen Elternteil von einem Urlaub im Ausland zurückkehrt.
- Mein Kind wurde von dem anderen Elternteil ohne meine Zustimmung ins Ausland gebracht, obwohl ich die elterliche Sorge habe.
- Kann ich mit meinem Kind ins Ausland umziehen?
- Kann ich mit meinem Kind ohne die Zustimmung des anderen Elternteils ins Ausland reisen?
- Mir wurde gesagt, dass ich mein Kind ins Ausland entführt habe.
- Ich suche Rat, wie ich eine elterliche Entführung verhindern kann.
- Mein Kind wurde ohne meine Zustimmung in die Schweiz entführt.

Wenn Ihre Situation nicht in der obigen Liste enthalten ist, Sie sich aber trotzdem fragen, ob das 116 000-Team Ihnen helfen kann, sollten Sie sich mit uns in Verbindung setzen. Die/die BeraterIn des Notfallteams werden Ihnen helfen, Ihre Frage zu klären und Sie, wenn nötig, an die richtige Stelle weiterleiten.

    Definitionen & Methodologie

    Definitionen & Methodologie

    DEFINITIONEN

    Von internationaler elterlicher Entführung spricht man, wenn ein Elternteil beschließt, in ein anderes Land zu ziehen und sein/e Kind/er mitzunehmen, ohne die Zustimmung des anderen Elternteils oder eines Richters. Von nationaler elterlicher Entführung spricht man, wenn ein Elternteil beschließt, sich ohne die Zustimmung des anderen Elternteils oder eines Richters in einem anderen Kanton niederzulassen.

    METHODOLOGIE

    Unsere Arbeitsmethode ist auf einen Kindeswohl-Ansatz ausgerichtet. Die Mediation nimmt einen zentralen Platz bei der Lösung von Schwierigkeiten nach der Trennung ein. Wir suchen gemeinsam mit dir nach Lösungen, um eine friedlichere familiäre Atmosphäre zum Wohle der Kinder wiederherzustellen, sowohl vorbeugend als auch während oder nach einer elterlichen Entführung.